img
img
Info
img
x
img
img Ja img
img Nein img
img
img
img
img
Login
img
img img img
img
img
img EMail Adresse img
img
img
img
img Passwort img
img
img
img
img
img img img Immer automatisch einloggen
img
img
img img img
img
img Login img
img Abbrechen img
img
img
img
img
img
img
img
img img img
Artikel heute
img
img
img
Berlin 15:18 - Tehran 17:48 - Los Angeles 06:18 Freitag, 19.12.2014
img
img
AUFRUF
img „Ich heiße Mohammad-Reza, bin 30 Jahre alt und habe Blutkrebs. So wie ich erhalten in Deutschland alle 16 Minuten Patienten diese Diagnose – darunter auch viele Kinder und Jugendliche. Viele von ihnen benötigen zum Überleben eine Stammzellspende. Als Iraner bin ich auf die Hilfe meiner Landsleute angewiesen. Viel zu wenige von uns sind bisher als Stammzellspender registriert! Da die Gewebemerkmale vererbt werden und somit von der ethnischen Herkunft abhängig sind, brauche ich Euch im Kampf gegen den Blutkrebs! Auch alle anderen Kulturen und Gruppen sollten sich angesprochen fühlen: Bitte lasst Euch registrieren – nicht nur für mich, sondern für alle Patienten!“ Werden Sie Stammzellspender! REGISTRIERUNG beim Konzert „Googoosh & Ebi Live In Concert“ Samstag, 20. Dezember 2014 mehr...
img
img img img
TV-Tipp
img
img
Donnerstag, 01.01.1970 , 01:00 Uhr
img
img
img
img
img img img
img
img
img
img
VIZE-AUßENMINISTER: Iran bezeichnet neue Atomverhandlungen als "nützlich"
Teheran (AFP) Der Iran hat die neuen Verhandlungen über sein Atomprogramm als "nützlich" bezeichnet. "Wir hatten intensive und nützliche Gespräche", sagte der iranische Vize-Außenminister Abbas Araktschi am Donnerstag im iranischen Staatsfernsehen über das erste Treffen seit Verlängerung der Gespräche, das am Mittwoch in Genf stattgefunden hatte. » Lesen Sie weiter auf zeit.de mehr...
img
img
img
img
BERLIN - TEHERAN, DüSSELDORF - TEHERAN UND HAMBURG - MASCHHAD: Germania startet Flüge in den Iran
Germania bietet ab Februar 2015 Verbindungen zwischen Deutschland und dem Iran an. Das hat die Airline mitgeteilt. Geflogen wird viermal wöchentlich zwischen Berlin-Schönefeld und Teheran. Auch die Route zwischen Düsseldorf und Teheran wird viermal pro Woche bedient. Außerdem gibt es mittwochs einen Hin- und Rückflug zwischen Hamburg und Maschhad. » Lesen Sie weiter auf airliners.de mehr...
img
img
img
DIE LETZTE KAISERIN: Farah Diba-Pahlavi im Gespräch
Bevor sie Iran verlassen musste, war das Leben der Farah Diba ein Traum. Nun schaut die ehemalige Kaiserin Irans mit betrübtem Blick auf ihr Land und hält sich auch mit Kritik nicht zurück. Ein Treffen in Paris. » Lesen Sie weiter auf faz.net mehr...
img
img
img
KOMMENTAR: Der Iran und die Türkei sind nicht miteinander zu vergleichen
img Die iranische Nation ist seit je her von einem grundlegenden Problem befallen. Ihr Problem ist, dass sie sich noch nie richtig mit dem Sinn der Philosophie und dem Rationalismus befasst hat. Das Problem heißt “das Fehlen eines Logik-orientierten-Charakters”. Ist diese Logik vorhanden, werden die Iraner die geistige Einheit erreichen, um die historischen und sozialen Dilemmata zu passieren und hinter sich zu lassen. Dieser Mangel ist der Grund, weshalb wir keine Prinzipien für unsere Worte, unser Denken und unser Handeln im kollektiven Namen „Iraner“ aufgestellt haben! Wir versuchen ständig unsere Persönlichkeiten der iranischen Geschichte mit X und Y zu vergleichen, und aufgrund unserer historischen Komplexe vergöttern wir entweder diese iranischen Persönlichkeiten und wollen ihre negativen Eigenschaften nicht sehen, oder sehen doch nur die negativen Eigenschaften und schwärzen damit die gesamte Person und ihre Taten für das Land an! Im Moment ist es Mode geworden Rezâ Šâh mit Atatürk zu vergleichen, sowohl Patrioten als auch die Gegner. Sicherlich hatte jeder von ihnen seine Schwächen und negativen Seiten, aber auch Stärken und positiven Seiten. Wichtig ist, alles zusammen hinzunehmen und nicht zu versuchen mit der heutigen Weltanschauung diese Persönlichkeiten entweder zu verdammen oder aus ihnen einen Kult zu machen. mehr...
img
img
img
KYROS: Intermezzo
img Vorheriger Artikel: Die Persische Revolte Und so endete im Jahre 550 v. Chr. die fünfunddreißigjährige Schreckensherrschaft des Mederkönigs Astyages. Die Perser selbst konnten kaum glauben, was sich gerade ereignet hatte, denn sie hatten bei der letzten Schlacht vor Pasargadae beinahe die Hoffnung verloren, bevor sich ihr Schicksal zu ihren Gunsten gewendet hatte. Niemals hätten sie damit gerechnet, dass sie, welche von den meisten Völkern ringsum als primitive Barbaren betitelt wurden und gering an der Zahl waren, den mächtigen Astyages aus der Linie des Kyaxares in einer Feldschlacht zu bezwingen Um ihre Freiheit zu feiern, wurden in den darauffolgenden Tagen viele ausgelassene Festmahle zum Danke der Götter und Kyros, ihrem geliebten Anführer und König, abgehalten. mehr...
img
img
img
VOLLEYBALL: FIVB kündigt Sanktionen gegen den Iran an
Teheran (SID) - Der Weltverband FIVB hat auf das Besuchsverbot von Frauen bei Volleyballspielen im Iran reagiert und Sanktionen angekündigt. Die FIVB wird es "dem Iran nicht mehr gestatten, Wettbewerbe des Weltverbandes auszutragen, solange es Frauen verboten ist, Volleyballspiele zu besuchen", sagte ein Sprecher des Verbandes der Nachrichtenagentur AFP. Dies gelte insbesondere für Junioren-Weltmeisterschaften. » Lesen Sie weiter auf jhandelsblatt.com mehr...
img
img
img
PSYCHIATRIE-KONGRESS IN IRAN: Angst kann uns einander näherbringen
Religion, Familie, Krieg: Was Angst auslöst und sie nimmt, darüber diskutierten Experten aus aller Welt bei einem Kongress in Teheran. Der Schweizer Psychiater Gregor Hasler war dabei - und schildert, wie schwer es ihm fiel, überhaupt loszufliegen. Aus Angst. » Lesen Sie weiter auf spiegel.de mehr...
img
img
img
LANGTUNES: Verbotener Indie-Rock aus dem Iran
Im Iran ist Rockmusik streng verboten. Wer sich nicht daran hält, dem drohen harte Strafen. Die Langtunes aus Teheran haben deshalb ihre Heimat verlassen und in Deutschland ihr Debütalbum aufgenommen. » Lesen Sie weiter auf deutschlandradiokultur.de mehr...
img
img
img
PERSIENS SCHATZ: Blühende Moscheen
Die prachtvollen Moscheen, Bäder und Paläste in Iran inszeniert ein Student neu: Der 23-jährige Mohammed Reza Domiri Ganji hat mit Fisheye- und Weitwinkelobjektiven Kunstwerke geschaffen. » Lesen Sie weiter auf spiegel.de mehr...
img
img
img
AMERIKANISCHER KULTAUTOR: Bukowskis Gedichte könnten im Iran veröffentlicht werden
Erstmals sollen Liebesgedichte des 1994 verstorbenen amerikanischen Kultautoren Charles Bukowski im Iran veröffentlicht werden. Wie der Verlag "Land der Ahuraji" mitteilte, wurden die Werke des exzentrischen Schriftsellers von Aliresa Behnam ins Persische übersetzt. » Lesen Sie weiter auf rp-online.de mehr...
img
img
img
AFSHIN GHAFFARIAN: Die Realität im Iran ist sehr viel komplexer
Der iranische Tänzer und Choreograf Afshin Ghaffarian spricht im Interview über den Film „Wüstentänzer“, der auf seiner Geschichte basiert, über die einseitige Sicht des Westens auf den Iran und seine schwierige Position im französischen Kulturbetrieb. » Lesen Sie weiter auf planet-interview.de mehr...
img
img
img
SCHIRAS: Die Kulturhauptstadt des Irans
Vormittagsstau. Auf dem Weg vom Flughafen zum Hotel kommt die Rostlaube von einem Taxi zum Stehen. Das Fenster ist weit heruntergekurbelt. Eine milde Brise mit Abgasnote weht herein. Der Chauffeur, ein braun gebrannter Schnurrbartträger, eröffnet das Gespräch. Schon taucht sie auf, die erwartete Frage: „Und wie gefällt dir der Iran?“ » Lesen Sie weiter auf gelnhaeuser-tagblatt.de mehr...
img
img
img
MENSCHENRECHTE-FESTIVAL: Schirmherr 2013 stammt aus dem Iran
Der im Iran verfolgte Regisseur Mohammad Rasoulof wird Schirmherr beim diesjährigen Nürnberger Menschenrechtsfilmfestival. Der international renommierte Cannes-Preisträger erhält außerdem einen Ehrenpreis. » Lesen Sie weiter auf br.de mehr...
img
img
img
REZA MADADI: A Local Hero After Saving Baby
Swede Reza Madadi has made a bit of a buzz with his recent heroics in Stockholm. “Mad Dog”, who will transition to a career as a fireman after his MMA days, found himself in a position to stay calm and help a family after a baby fell into the water. Read the press release below regarding the event. » Lesen Sie weiter auf mmaviking mehr...
img
img
img
VIDEO: President Obama’s Nowruz Message
img President Obama sends an important message to those celebrating the holiday of Nowruz. At a time of great regional change and renewal, the President this year speaks directly to the Iranian people, in particular the Iranian youth. “...you – the young people of Iran – carry within you both the ancient greatness of Persian civilization, and the power to forge a country that is responsive to your aspirations. Your talent, your hopes, and your choices will shape the future of Iran, and help light the world. And though times may seem dark, I want you to know that I am with you,” he says. >> The Video mehr...
img
img
img
img
img
img
img
img
img
img
img
img
img
img
img
img
Statistik
img
285 User online
img
0 Mitglieder
img
285 Gäste
img
Letzte Stunde
img
0 Mitglieder
img
1497 Gäste
img
Letzte 24 Stunden
img
1 Mitglied
img
36033 Gäste
img
img
img
img
Inhalt © 2000-2006 Iran-Now Network | ElysianWorld Application Server © 2006 Sherry & Minah | ElysianNights Layout © 2006 Sherry & Minah
img